op-com.pci-diagnosetechnik.de benötigt JavaScript. Bitte JavaScript im Webbrowser aktivieren.

 

 

OP-COM Interface Registrierung ab Version 21

 

 

Zur Nutzung eines Advanced oder Professional Interfaces mit der aktuellsten Softwareversion ist zunächst eine Cloud-Registrierung erforderlich!

 

Hinweis: Die Cloud-Registrierung steht derzeit nur in der Professional Softwareversion zur Verfügung. Nutzer eines Advanced Interfaces müssen daher einmalig die Professional Version installieren, um ein Cloud-Benutzerkonto anlegen zu können. Nach Abschluss der Registrierung können die Benutzerdaten in die aktuelle Advanced Version eingetragen und damit gearbeitet werden.

 

Für vereinzelte Funktionen wird ab Version 21 eine Internetverbindung vorausgesetzt. Beachten Sie hierzu bitte unser FAQ.

 

 

  1. Download sowie Installation der aktuellsten OP-COM Professional Software.
     
    Downloads
      
  2. Interface per USB-Kabel am PC anschließen und OP-COM öffnen. „Einstellungen“ auswählen.
     

     
  3. „Aktivierungs-Daten“ auswählen.
     

     
  4. „Cloud Registrierung“ auswählen.
     

     
  5. Nun erscheint ein separates Fenster, in dem Sie Ihre Registrierungsdaten eintragen können. Über den Button „Registration!“ beantragen Sie Ihre Registrierung
     

    Hinweis: Lediglich die Felder Your full name, E-mail address, Username sowie Password sind Pflichtfelder. Stellen Sie zudem sicher, dass die E-Mail Adresse korrekt geschrieben und erreichbar ist. Sie erhalten im Anschluss eine E-Mail zur Bestätigung. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls Ihre Registrierungsdaten gut aufzubewahren, falls Sie OP-COM z. B. auf einem weiteren PC installieren möchten.


        



    Sofern das Registrierungsformular nicht korrekt oder garnicht angezeigt werden sollte, schließen Sie OP-COM bitte vollständig.



    Auf Ihrem Desktop sollte sich eine Verknüpfung zu OP-OCM befinden. Klicken Sie diese bitte mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Eigenschaften".



    Nun öffnet sich ein weiteres Fenster. Wechseln Sie in den Tab "Kompatibilität" und wählen Sie im unteren Bereich "Hohe DPI-Einstellungen ändern" aus.



    Im nächsten Fenster aktivieren Sie das Häkchen im Bereich "Hohe DPI-Skalierung überschreiben" und wählen "System (Erweitert)" aus. Bestätigen Sie anschließend die beiden Fenster mit "OK".



    Jetzt können Sie OP-COM starten und die Registrierung fortführen. Das Registrierungsformular sollte nun vollständig sichtbar sein.

     

  6. Nachdem Sie Ihre Registrierung beantragt haben, erscheint ein Bestätigungsfenster, welches Sie über den Button „Beenden“ schließen können.
     

     
  7. Auf die im Registrierungsformular hinterlegte E-Mail-Adresse erhalten Sie nun eine Nachricht, in der Sie Ihre Registrierung mit einem Link bestätigen müssen.

     



    Moderne Browser wandeln einen http Link automatisch in einen https Link um, wodurch folgende Fehlermeldung angezeigt wird:



    Sofern dies geschieht, muss der https Link in der Browser-Adresszeile händisch in einen http Link abgeändert und neu geladen werden.

     

  8. Nachdem Sie den Link aufgerufen haben, erhalten Sie eine erneut eine Nachricht, dass Ihre Registrierung bestätigt ist.
     

     
  9. Ihr Benutzeraccount wird nun für die Verwendung von OP-COM auf dem Cloud-Server freigeschaltet. Dies kann bis zu einem Werktag dauern. Nach erfolgreicher Freischaltung wird dies durch folgende E-Mail bestätigt.
     



    Nutzer eines Advanced-Interfaces können ab diesem Punkt die aktuellste Advanced Version hier herunterladen und installieren:

    Downloads

    Anschließend das Interface per USB am PC anschließen, OP-COM öffnen und in den Bereich "Einstellungen" wechseln. Hier "Aktivierungs-Daten" auswählen und die bei der Registrierung hinterlegten Daten eintragen. Abschließend mit dem Button "Aktivierungs-Daten speichern" bestätigen. Nun können Sie mit der aktuellsten Advanced Version die Diagnose beginnen.



     

  10. Tragen Sie dieselben Registrierungsdaten (aus Schritt 5) nun einmalig in der Software unter „Einstellungen“ => „Aktivierungs-Daten“ ein. Wählen Sie im gleichen Schritt die zutreffende Interface Revision aus und bestätigen Sie alle Anaben mit „Aktivierungs-Daten speichern“.
      

     
  11. Anschließend können Sie die Diagnose mit OP-COM starten. Beim ersten Diagnosestart werden die hinterlegten Benutzerdaten mit dem Cloud-Server abgeglichen.
      

     

    Hinweis: Sofern die Aktivierung trotz vorhandener Internetverbindung fehlschlagen sollte, beachten Sie bitte unser FAQ!


     

     
  12. Nach erfolgreichem Abgleich können Sie mit Ihren Arbeiten am Fahrzeug beginnen.
     

 

 

Falls Probleme bei der Registrierung auftreten, können Sie sich gerne über unser Kontaktforumlar melden:

 

Kontakt